PORTFOLIO
CHRIS SANER
KONZEPTION, PLANUNG & DURCHFÜHRUNG MEDIALER ARBEITEN
ausstellungen & performances | werbung | corporate identity | produktlancierung | webdoks
D'QUARTIER VO ZÜRI
2017

ANIMATIONSKURZFILM

konzeption | recherche | skript | animation | ton

Im Auftrag der Neuen Zürcher Zeitung gestalteten wir ein Animationsvideo zum Thema Quartiere in Zürich. Wichtig war den Auftraggebern die Einbindung ihrer vorrecherchierten Statistiken zur Stadt. Aus diesen und weiteren recherchierten Informationen entstand ein direkter Vergleich zwischen den Zürcher Quartieren Affoltern und Fluntern. Mein Beitrag bestand insbesondere in der Ausarbeitung des Skripts und der Realisiation der verschiedenen Animationen.

DISGUISE
2017

SZENOGRAFISCHE ARBEIT

konzeption | bühne | lichtsteuerung | live visuals | schnitt & postproduktion

Disguise ist ein szenografisches Projekt basierend auf einem Stück der Jazz-Sängerin Tiziana Greco. Aufgabe war es, eine Bühne zu gestalten, die der Musik entgegenkommt und sie in der Atmosphäre unterstützt. Dabei ist eine Arbeit entstanden, die verschiedene Elemente einbezieht: Eine physisch gestaltete Bühne in Kombination mit der im Raum vorhandenen Lichtinstallation und einer getrackten Visualisation auf die Bühnenelemente verschmelzen zusammen zu einem Mood. Die zusätzliche Tanzeinlage entführt die Zuschauer zusätzlich in diese performative Traumwelt.

ANGST360
2016-2017

TRANSMEDIA PROJEKT

website design, frontend & backend | korrespondenz filmmusik | interviewführungen | audioaufnahmen | recherchen | akquisitionen | aufnahmeplanung

ANGST360 präsentiert auf einer Webseite immersiv journalistisch aufbereitete Materialien: Fakten, Thesen und audiovisuelle Inhalte als erlebbares Ereignis. Interviews mit Betroffenen und Fachleuten bringen dem Nutzer das Thema Angst in verschiedensten Aspekten näher. Die dabei entstandenen 360-Grad-Inhalte machen dabei einen wichtigen Teil aus. Es ist der Versuch entstanden, die Zuschauer einerseits in eine Gefühlwelt zu entführen und andererseits auf einer journalistischen Ebene zu informieren. Die interessanten Herausforderungen bei der Planung und Produktion der drei sehr unterschiedlichen Filmen waren für das ganze Team einmalig und sehr bereichernd. In Zusammenarbeit mit Komponisten und Sounddesignern ist zusätzlich eine interaktive Klangkulisse entstanden, die den 360 Grad Filmen einen weiteren Mehrwert gibt.

THE GREAT NORTHEASTERN BLACKOUT
2016

KÜNSTLERISCHER KURZFILM

konzeption | akquisitionen | video- & audioaufnahmen | schnitt & postproduktion

Der Kunstfilm zum Thema "Die Ästhetik der Unffalls" arbeitet mit einem Zusammenschnitt von Nahaufnahmen eine dramaturgische Geschichte heraus. Grundlage dazu waren die Recherchearbeiten zum "Greath Northeastern Blackout of 1964" in den USA. Dabei hat menschliches Versagen in Kombination mit einem falsch eingestellten Relais dazu geführt, dass grosse Gebiete über einen längeren Zeitraum ohne Strom auskommen mussten. Die Arbeit richtet den Fokus auf den Vorgang, der dazu geführt hat. Alle Video- und Tonaufnahmen habe ich mit dem Handy gefilmt respektive aufgenommen. Um die passenden Geräte, Umgebungen, und Effekte auf Video zu kriegen, konnte ich nach Anfrage meine gewünschten Aufnahmen im Technorama Winterthur sowie im Hochspannungslabor der ETH machen.

HYBRID REALITY IM JOURNALISMUS
2016

FACHARTIKEL / WISSENSCHAFTLICHE ARBEIT

Diese Arbeit bietet einerseits einen Überblick, was hybrid reality ist und welche Ansprüche das Publikum an den Journalismus hat. Weiterhin wird erklärt, weshalb und inwiefern die hybrid reality mit dem Journalismus Hand in Hand gehen soll. Es existieren bis anhin nur wenige Experimente und Untersuchen. Hybrid reality ist zwar ein schon lange angedachtes, in seiner insbesondere kommerziellen Ausführung aber ein sehr neues Medium. Der Leser soll aufgefordert werden, über relevante Fragen nachzudenken und anhand dieser und anderer Arbeiten auf dem Gebiet der hybrid reality eine eigene Meinung zum Thema zu bilden.

MEMENTO LANGSTRASSE
2016

RECHERCHEARBEIT & HAPPENING

konzeption | recherchenaufbereitung | video- & audioaufnahmen | schnitt & postproduktion

MEMENTO LANGSTRASSE ist ein "Urban Labour" Projekt, das aus einer vielschichtigen Recherchearbeit in einem Happening geendet hat. Ausgangslage war dabei die Gentrifizierung der Stadt Zürich, insbesondere der Langstrasse.

Seit den 90er-Jahren wird es durch verschiedene Massnahmen immer schwieriger, günstigen Wohnraum zu finden. Mit den Aufwertungsmassnahmen verändern sich Kultur, Anwohner und nicht zuletzt der in der Schweiz einmalige Langstrassen-Charme. Mit diesem Projekt wollten wir herausfinden, ob das wahr ist und warum eigentlich. Durch verschiedene Interviews mit alteingesessenen Beizern, Leitern von Projekten zur städtischen Aufwertung und durch Durchstöbern von Zeitungsarchiven sind wir zu einem erschreckenden Schluss gekommen: Kenner wissen, die ehemalige Langstrasse ist tot!

Deshalb haben wir uns am Samstag, 10. September 2016 am Helvetiaplatz versammelt und trugen die Langstrasse symbolisch zu Grabe. Anschliessend war jedermann und jedefrau eingeladen, ihr im Langstars mit einer kurzen Rede, einem Lied oder mit einer handschriftlichen Verewigung am Sarg die letzte Ehre zu erweisen. Memento.

THE JUKEBOX
2016

TEASER TANZPERFORMANCE

schnitt & postproduktion

Für die Abteilung "Z+" der Zürcher Hochschule der Künste habe ich Amateuraufnahmen einer Tanzperformance von Esther Maria Häusler zu einem Teaser zusammengeschnitten. Fordernd war hierbei vor allem, aus den nicht optimalen Aufnahmen ein visuell und auditiv ansprechendes Produkt zu gestalten, das die Stimmung vor Ort an den Zuschauer weitergibt. Die Aufführung entstand im Rahmen des Artist-in-Residence-Programms in Kooperation mit dem Zentrum für Literatur- und Kulturforschung in Berlin.

YT-KANAL ZÜRICH FILM FESTIVAL
2015 & 2016

JOURNALISTISCHE INHALTE

studioleitung | interviewführungen | recherchen | live regie | live schnitt | video- & audioaufnahmen | schnitt & postproduktion

Die Bespielung des offiziellen Zürich Film Festival Youtube-Kanals während der Festivalzeit hat im Studiengang "Cast" an der Züricher Hochschule der Künste schon fast Tradition. In den Jahren 2015 und 2016 konnte ich dazu meinen Beitrag leisten und auch über die Zeit mehr Verantwortung übernehmen. So habe ich nicht nur einzelne Beiträge gestaltet, recherchiert, Interviews geführt und geschnitten, sondern hatte auch die Gelegenheit, in der Live-Regie und der Leitung des Studios bei Ringier wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

SHARING ECONOMY IM WEB 2.0
2016

FACHARTIKEL / WISSENSCHAFTLICHE ARBEIT

In dieser Arbeit gehe ich der Frage nach, warum die Sharing Economy immer wichtiger und alltäglicher wird. Anhand der Social Media Plattform SoundCloud versuche ich aufzuzeigen, inwiefern die Funktionalitäten des Web 2.0 für die Sharing Economy relevant sind und sie das kreative Arbeiten unterstützen.

#WGUNPLUGGED
2015

WERBEKAMPAGNE

projektleitung | live audio

In Auftrag von Energie Schweiz lancierten wir #WGunplugged. Am 1. November zogen wir den Stecker - und ihr konntet live dabei sein. Der Höhepunkt der von uns produzierten Socialmedia-Kampagne war der Live-Streaming-Event, bei dem wir einer Zürcher Wohngemeinschaft für 24 Stunden den Strom ausschalteten. Die Besucher konnten dabei die Protagonisten bei verschiedenen Aufgaben und der Bewältigung von Langweile ohne TV und Internet beobachten. Es ist ein für Energie Schweiz wertvolles, soziales Projekt entstanden mit einer für sie beträchtlichen Reichweite. Die Sensibilisierung für den Umgang mit Energie wurde erfolgreich geweckt.

JOURNALISMUS IM INTERNET
2015

FACHARTIKEL / WISSENSCHAFTLICHE ARBEIT

Diese Arbeit zeigt auf, warum das Medium Internet gegenüber den traditionellen Kanälen eine neue Betrachtung der Qualitätsfrage birgt. Zentral ist hierbei der Vergleich von klassischen Qualitätsmerkmalen im Journalismus und den neuen Möglichkeiten, die das Internet hervogebracht hat.

HELVETIA
2014

PORTRAIT KURFILM

konzeption | akquisitionen | interviewführungen | video- & audioaufnahmen | schnitt & postproduktion

In diesem Portraitfilm sprich Helvetia über ihr Leben. Ihre Offenheit und ihr Interesse an ihren Mitmenschen ist für sie der Grund, warum sie so lebt, wie sie lebt. Ihre unterschiedlichen Wohnorte und -situationen erlebt sie als Bereicherung. Doch was ist Heimat für sie genau?

ZWISCHENSTOPP: ZÜRICH
2014

AUDIO SLIDESHOW PORTRAITS

konzeption | akquisitionen | interviewführungen | foto- & audioaufnahmen | schnitt & postproduktion

Die Audioslideshow portraitiert zwei junge Frauen, die von der Westschweiz respektive dem Tessin nach Zürich gekommen sind. "Zwischenstopp: Zürich / Escale: Zurich / Fermata: Zurigo" erzählt ihre Geschichten parallel zueinander anhand von Bildern und Audiointerviews.

PANORAMIERT
2013

WEBSITE KONZEPT

konzeption | website design, frontend & backend | foto- & audioaufnahmen | tutorial

Meine Idee war es, ein sich um 360 Grad drehbares Panoramabild zu erstellen und die passende Geräuschkulisse für die entsprechende Sehrichtung zu liefern. Ich war davon überzeugt, dass dies mit grundlegenden Mitteln von HTML5 möglich sein sollte. Leider musste ich nach einer ersten Recherche feststellen, dass der ‹audio›-Tag nicht so mächtig ist, wie ich mir das vorgestellt hatte. Meine erste Überlegung, die Geräuschkulisse anhand von simplen Panning-Einstellungen zu konstruieren, war zum damaligen Zeitpunkt leider nicht möglich. Doch mit einigen Tricks und Kniffs ist es mir trotzdem gelungen, ein ähnliches Produkt zu erstellen. Dazu habe ich ein Tutorial erstellt.

TYMPANUM
2012

LIVE AUDIO VISUALISATION

konzeption | programmierung | komposition | audioaufnahme

Zur Einarbeitung in Java erstellte ich eine Live-Visualisation mit dem mächtigen Tool Processing, dem ein eigens dafür komponiertes Musikstück zu Grunde liegt. Dabei lernte ich nicht nur die Programmiersprache kennen, sondern konnte auch erste Erfahrungen zur Visualisierung von Musik für mich gewinnen.